Sepp Höller meldet gegen Ende Juni 2014 dem YCBS:

Etwas verspätet aber hoffentlich noch nicht zu spät möchte ich informieren, dass ich mit meiner Aislinn auch an der Alpe Adria Sailingweek teilgenommen habe (Austria Cup) und in meiner Klasse den 2. Platz ersegelte. In der Gesamtwertung belegte ich von 28 Schiffen den 11. Rang. Hubert Raudaschl, der wieder an Bord von Peter  Pöschl war, wurde Neunter. Also es geht auch ohne Florian Raudaschl ganz gut. Ich habe bei der 1. Wettfahrt in meiner Klasse einen 3. Platz erreicht, gefolgt von den Rängen 2 – 5 – 3. Zum Schluss konnte ich noch einen 1., 2. und wieder einen 1. Platz belegen.

Resumee:
Wäre meine Crew früher eingetroffen und hätten wir etwas trainieren können, dann wäre mehr möglich gewesen. Drei Crewmitglieder kamen erst am Sonntag abends an Bord. Robert Krautgartner hatte noch von Sonntag auf Montag Dienst und kam erst kurz vor Regattastart am Montag an Bord.

Ergebnislisten und andere Infos sind auf der HP des YCA zu finden.
Klicke dazu hier !

Die Crew der AISLINN beim 25. Alpe-Adria-Cup vom 25.-29.5.2014 – beim Sonnenuntergang von li. n. re.:

Robert Krautgartner, Thomas Hickersberger, Christine Csaicsich, Rüdiger und Dagmar Vieten, Sepp Höller

aac14-01-crewbild

Und hier gleich noch einmal am Podium bei der Siegerehrung – flankiert von den YCA-Granden:

aac14-02-am-podium

 

 

Eine weitere Info:

Letzte Woche haben Dr. Lennar Riesinger (YCBS-Mitglied) und Reinfried Rossmann (dieser hat versprochen, dass er sich online bei uns anmeldet) die FB2-Prüfung auf meiner Aislinn erfolgreich abgelegt. Außerdem haben die beiden mir versprochen, dass sie einen Bericht schreiben und mir zusenden. Schau’n ma mal.

BG Sepp

Seitens des YCBS besten Dank an Sepp für den Kurzbericht mit herzlicher Gratulation zum Ergebnis zum einen und den beiden neuen Skippern viel Spaß als frisch gebackene Schiffsführer zum anderen !

 

.Eingewebt am 1.7.2014 by ANTE !