YCBS-Herbstfahrt 2022

zum

Chiemsee

Samstag, den 15. Oktober

~

Wie diese gelaufen ist, das kannst du hier in dreißig Doppelbildern und etwas Text – nicht lückenlos, aber doch überblicksweise – erfahren bzw. als Teilnehmer gerne noch einmal nacherleben.

..

Die Reise-Impressionen:

Nicht immer läuft alles nach Plan. Von den 23 Angemeldeten treten nur 19 Reiseteilnehmer an. Die Verbleibenden bedauern die Ausfälle sehr, sind aber trotzdem guten Mutes. Besonders schade ist natürlich, dass ausgerechnet unser Organisator und Reiseleiter Gerhard Schmidhuber nicht mit dabei sein kann. Als kurzfristigen Ersatz ersucht er aber den stimmkräftigen und gut sichtbaren Hermann Sauerlachner, welcher sich selbstlos in die unerwartete Aufgabe stürzt.

Zeitig gut vor 7 Uhr ist er beim Braunauer Busbahnhof zur Stelle und die restlichen Teilnehmer auch. Fehlt also nur noch der Reisebus – der kommt nicht ganz so pünktlich. Schließlich sind wir aber doch froh, dass er uns nicht im Regen stehen lässt und mit uns den Weg zum Chiemsee sucht.

Über reichlich Umwege geht die nasse Fahrt Richtung Ziel. Werden wir es auch finden? Was erwartet uns dort? Hat der Wettergott ein Einsehen mit uns?

Die Antworten kommen in erst feuchten, später grauen, dann aber immer bunter werdenden und schließlich auch himmelblauen Bildern:

Ein goldener Herbst war angesagt, aber leider erst für den Nachmittag. Feuchte Blicke bei der Anreise – rechts taucht schon der Chiemsee auf.


In Prien am Chiemsee wartet schon unser bayrisches Frühstück beim Westernacher: Bier und Würste in weiß, dazu Senf in süß und Breze salzig.


Gut gestärkt geht’s aufs Schiff! Dank Regentag ist das Platzangebot erheblich, wenngleich im Freien nur mit Ölzeug tauglich.


Der Chiemsee-Kahn macht flotte Fahrt Richtung nächsten Programmpunkt. Hat unser Ersatz-Reiseleiter eh den vollen Durchblick?


Nach einem informativen Telefonat mit dem erkrankten Organisator kann er schon wieder relaxt nach vorne schauen.


Wir haben die Fraueninsel erreicht. Beim Ein- und Aussteigen ist Maskenpflicht! Auch Krankenschwestern sind nicht ausgenommen.


Kaum die Insel betreten, da übernimmt hier natürlich sofort eine Frau das Kommando – eine ehemalige Wienerin, aber sympathisch.

Was sie uns alles über die Fraueninsel so erklärt, das kannst du gerne im Internet nachlesen – hier geht’s regengrün durch Gärten.


Auf der Fraueninsel ist es heute recht beschaulich. Bei regnerischem Wetter sieht man nicht einmal die rund 130 Dauerbewohner.


Manche Häuser sind im Dornröschenschlaf versunken und draußen am See schaufelt der Dampfer auch recht lustlos dahin.


Die mächtige karolingische Torhalle steht nun vor uns – eines der ältesten Gebäude Bayerns!


Wer wohl mehr zu erzählen weiß – der mächtige alte Baum im Park oder unsere Fraueninsel-Bewohnerin?


Zum Glück hält sich der Regen in Grenzen, so können wir im Freien den Campanile bewundern, der früher ein Wehrturm war.


Durch den alten Klosterfriedhof mit mächtigen Kreuzen und Grabsteinen kommen wir zum Eingang der Abteikirche Mariä Opferung.


Karolingische Grundmauern, die Kirche darüber ist romanischen Ursprungs, das Netzrippengewölbe gotisch, die Ausstattung barock.


Im Hochgrab unter dem Kreuz lag einmal Äbtissin Irmengard und die interessierten Besucher aus der Neuzeit stammen vom YCBS.


Heute ist die sehr verehrte Hl. Irmengard hinter dem Hochaltar einquartiert und die vielen Votivtafeln ebenfalls.


Während die Feigen das milde Inselklima noch zum Reifen nutzen, schaffen wir den Aufstieg zur „Bergkapelle“ und zur Riesenlinde.


Wandern macht müde und hungrig, also hin zum Klosterwirt. Gastgarten ist zur heute drüben Mittagszeit nicht vorgesehen.


In der urigen Gaststube ist für uns schon reserviert und bald lassen wir uns das Essen schmecken. Das Süße für den Längsten.

Man muss nur lange genug im Gasthaus sitzen bleiben, dann hat das Wetter Zeit zum schöner werden. Abschied von der Fraueninsel.


Wir verlassen also per Schiff das kuschelige Eiland. Nun liegt die Herreninsel mit Königsschloss an. Da freut sich auch die Herzogin.


Mit dem schöneren Wetter und der größeren Insel wird der Besucherstrom schnell dichter, aber Herrenchiemsee ist ja weit genug.


Wir nähern uns zu Fuß bzw. per Pferdekutsche dem Objekt der Begierde: Schloss Herrenchiemsee, erbaut für König Ludwig II.


An so schönen Körpern kann ein Smartphone-Knipser nicht einfach vorbei gehen: Randfiguren am Fortuna-Brunnen.


Nun beginnt die Schlossführung: Fotografieren verboten!!! Einige wenige Prunk-Aufnahmen hab ich irgendwo gefunden.

Im Spiegelsaal kann man ganz unbeobachtet herrliche Motive entdecken (sofern die Führerin gut abgedeckt ist).


Porzellan aus Meissen als sehr günstige Raumausstattung und Fresken mit üppigen Damen im Badezimmer.


………………………………

Wir lassen König Ludwig II. in seinem Prunkschloss zurück und wandern bzw. kutschieren retour zur Schiffsanlegestelle. Am Weg dorthin geht sich für einige noch eine Stärkung in der Schlosswirtschaft aus. Diese muss auch gleich als „Fröhlicher Ausklang“ dienen. Dann aber bringt uns die Chiemseeschifffahrt wieder nach Prien und der Autobus heim nach Braunau.

Die letzten Kilometer nutzen Vizecommodore Felix Forster und Reiseleiter Hermann Sauerlachner noch zum herzlichen Dank für Organisation, Transport und Teilnahme. Ein paar Informationen über die nächsten Clubaktivitäten lassen sich bei dieser Gelegenheit auch noch weitergeben.

Damit geht die YCBS-Herbstfahrt 2022 trotz anfänglichem Schlechtwetter als wiederum gelungene und interessante Besichtigungsreise in die Clubannalen ein. WEBer Ante bedankt sich hier gerne bei Hermann Sauerlachner für eine Reihe von Ergänzungsaufnahmen aus seinem Smartphone (meinem war zwischendurch der Saft ausgegangen) und abschließend für dein Durchhaltevermögen, wenn du es im Bildbericht bis hierher geschafft hast.

…..

Die Infos vor der Reise:

Kurz vor dem Reisetermin sind die wichtigsten Informationen per Email von Organisator Gerhard Schmidhuber an die gemeldeten Teilnehmer verschickt worden – diese sind auch hier abrufbar:

Und dazu alle Anhänge als Link:

Programm-Tabelle     Anmeldungen     Klosterwirt-Speisekarte      Schiffe-Fahrplan     Herreninsel-Überblick     Herreninsel-Infos     Fraueninsel-Infos

ACHTUNG: Geringfügige Ablauf-Änderungen im Vergleich mit der Ausschreibung !

…..

Die Einladung:

Gerhard Schmidhuber, unser Beirat für die Organisation von Ausflügen, hat sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und ein sehr reizvolles 1-Tages-Programm für die YCBS-Herbstfahrt 2022 zusammengestellt – siehe  Ausschreibung mit allen Details.


Alle Mitglieder und Freunde des YCBS sind herzlich eingeladen.
Bitte rasch anmelden – Kontakt und IBAN sh. Ausschreibung.

PS: Die Herbstfahrt ersetzt den September-Clubabend, also KEIN YCBS-Treff am Mittwoch, den 28. 9. 2022



Berichte zu den bisher durchgeführten lustigen Herbstfahrten des YCBS
:

….

 

Eingewebt bei Ante ab September 2022 !