oder

WAS WAR EIGENTLICH AM 8. JÄNNER 2021 IM EUROPÄISCHEN STROMNETZ LOS ?


Nun, BLACKOUT ist ein Roman von Marc Elsberg. Darin geht es nach einem großflächig auftretenden Stromausfall um dessen dramatische Auswirkungen. Das Buch ist äußerst spannungsgeladen, wenngleich in der Handlung alle Leitungen spannungslos werden. Die Story ist zum Glück nur eine erfundene Geschichte, aber bei Gott nicht undenkbar.

Am 8. Jänner 2021 gab es eine Ausnahmesituation im europäischen Stromverbund, gar nicht erfunden, sondern sehr real. YCBS-Mitglied CLAUS SCHREINER, beinahe ebenso gut bekannt unter der Kurzbezeichnung C-Laus, sollte sich seinem Namen nach eigentlich mehr für Holz interessieren, aber sein Beruf oder besser seine Berufung ist die Elektronik mit allem Technischen drumherum. Ausnahmesituationen und kniffelige Lösungen sind also seine Spezialität, die ziehen ihn an, da wird er magnetisch.


Hier im Bild nun Claus beim virtuellen YCBS-Jänner-Clubabend vom 27.1.2021. Nach dem offiziellen Teil (sh. sep. Beitrag) nutzte er im Nachspann das Video-Meeting und ging dem Stromnetz-Vorfall auf den Grund. Leider waren da nicht mehr sehr viele Teilnehmer online, so hat er sich danach erfreulicherweise die Mühe gemacht, uns seine Analysen in einem schriftlich-graphischen Bericht verständlich und spannend zusammenzufassen. Erklick dir also nachstehend seine Ausführungen:

Was war am 8.1.2021 ab 14:05:25,9 im europäischen Stromnetz los?

Claus, da hast du dich ja ordentlich ins Zeug gelegt. Also ich hab bereits nach einem Notstromaggregat gegoogelt. Allerdings tat ich das auch schon vor zirka 2 Jahren, nämlich nachdem ich BLACKOUT von Marc Elsberg gelesen hatte. Diesmal muss ich es ernsthafter betreiben, wo doch bei deinem Beitrag sehr klar hervor geht, wie sensibel und diffizil oder filigran unser europäisches Stromgerüst ist.

Namens des YCBS geht ein herzliches Dankeschön an den Autor – frei nach Ante – für den „50-Hertz-Krimi“!

Eingewebt am 29. Jänner 2021 by ANTE !