ANTEs YCBS-BLog 2022 – die nächste Club-Chronologie …

Willkommen beim Rückblick aufs aktuelle Jahr.

Wieder gab es reichlich Ereignisse für die YCBS-Annalen zu vermerken.

Die chronologische Rückschau beginnt mit Guten Wünschen fürs Neue Jahr – die sind auch durchaus nötig, stecken wir doch noch immer in dieser vermaledeiten Corona-Pandemie. Dabei waren wir so erwartungsfroh und nun macht uns die Omikron-Variante neuerlich zu schaffen. Am 7. Jänner zeugt ein Lichtermeer in Braunau am Stadtplatz und auf der Innbrücke von der Solidarität mit den Betroffenen. Für ein ehemals fröhliches Mitglied unserer Seglergemeinschaft wird es zu viel. Am 8. Jänner verlässt uns Kurt Gstöttner für immer. Die nun etwas weniger starken Symptome bei einer Covid-Erkrankung sind dennoch ein kleiner Lichtblick. So hoffen wir für die kommende Saison auf wieder mehr mögliche Veranstaltungen. Dies kommt auch in einem Beitrag in der BezirksRundschau von Petra Höllbacher so zum Ausdruck. Am 19. Jänner trifft sich der YCBS-Vorstand zu einem Video-Meeting und schmiedet fleißig Pläne für die nächsten Monate.

Für 25. 1. ist der Jänner-Clubabend angesetzt. Gasthauspräsenz scheint wegen starker Ansteckungsgefahr nicht ratsam zu sein, so sind wir wieder auf eine virtuelle Zusammenkunft angewiesen. Die kompakte Teilnehmerzahl darf sich über schöne Bilder vom Fotowettbewerb 2021 freuen und die Sieger über die versprochenen Gutscheine. Im zugehörigen Präsentationsbericht kannst du dir die prämierten Aufnahmen ansehen.

Im Laufe des Februars verbessert sich die Pandemie-Situation zumindest scheinbar so weit, dass am 25. die YCBS-Generalversammlung 2022 in Präsenz, also in Pommer’s Schlosstaverne in Ranshofen, sehr gut besucht abgehalten werden kann. Die Neuwahl des Vorstandes steht an, wobei die Zusammensetzung ein paar spürbare Veränderungen erfährt, so scheiden die Beiräte Rudi Eiblmaier und Gerhard Nagy herzlich bedankt durch Commodore Klaus Schäfer wegen gesundheitlicher Probleme aus und auch Clubsekretärin Claudia Dringo hatte zuvor schon aus beruflicher Notwendigkeit ihre Aufgaben zurückgelegt. Die wesentlichsten Änderungen in der Zusammensetzung und Funktionsausübung ergeben sich durch das Ausscheiden wie oben erwähnt: 1. Clubsekretär ist nun Manfred Kogler statt Claudia Dringo und 2. Zahlmeister Gerhard Schmidhuber statt Rudi Eiblmaier. Gerhard Nagy wird für seinen langjährigen Einsatz als Vorstand zum YCBS-Ehrenmitglied ernannt. Die weiteren Programmpunkte, so auch der spannende Vortrag von Christian Kargl über seine Teilnahme bei der MINI TRANSAT 2021, sind im GV-Bericht 2022 abrufbar.

Im November 2021 hatte Sepp Höller eine B-Schein-Ausbildung angekündigt und dann ab Dezember auch abgehalten. Per Ende Februar 2022 konnte nun mit einer sehr erfolgreichen Prüfung der Theorieteil einschließlich Kartenarbeit für die 8 Teilnehmer abgeschlossen werden, wie im zugehörigen Beitrag näher vermerkt ist. Niemand konnte ahnen, dass dies der letzte Ausbildungseinsatz unseres Nachwuchs- und Prüfungsreferenten für den YCBS sein sollte.

Anfang März 2022 sind wir alle erschüttert vom Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine. Noch ist kaum jemandem die Tragweite dieses Krieges klar, aber bald kommen mit den schrecklichen Bildern auch die Auswirkungen auf Europa und die Welt massiv ans Licht: Tod, Zerstörung, Flucht, Energiekrise, Teuerung, Inflation, Zukunftsangst. Eine Reaktion darauf: Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht.

Corona zeigt auch wieder die Zähne. Ein paar Besucher werden nach dem GV-Besuch positiv getestet und müssen in Quarantäne. Eine erste Sitzung des neuen Vorstandes wird am 16. März wieder nur als Online-Meeting durchgeführt. Der März-Clubabend entfällt wegen der erneut extrem hohen Infektionslage – die Variante Omikron lässt grüßen.

Mit dem fortschreitenden Frühling wird’s wieder lockerer. Die gemeldeten Cup-Skipper veranstalten ihre Crewtreffen und am 27. 4. lädt Organisator Andy Prexl diese zu einer Besprechung ein. Gleich danach folgt der April-Clubabend, bei dem die Vorbereitung für den YCBS-Cup 2022 ab Kaštela ebenfalls das Hauptthema stellt.

Am 7. Mai ist es dann für den YCBS wieder soweit: Nach Pandemie bedingten Ausfällen in 2020 und 2021 können die Teilnehmer zum YCBS-Cup-Törn 2022 nach Kroatien anreisen. Eine sehr angenehme dalmatinische Segelwoche ab Kaštela bleibt in Erinnerung, wie der Cup-Blog näher verrät. Als Sieger der Wettfahrt und damit über den Hochsee-Clubmeister 2022 dürfen sich Skipper Wilfried Wesener und seine Crew freuen – das tun sie auch, wie das Bild verrät.

Der Mai-Clubabend wird durch ein Alternativprogramm ersetzt. Für 20. 5. hatte Ferdinand Brandstätter eine Besichtigung der KTM-Motohall in Mattighofen organisiert. Die Besuchergruppe ist dann beeindruckt von der Präsentation und der professionellen Führung durch die Ausstellung. Eine Einkehr im Gasthaus Moorbad rundet den ausklingenden Nachmittag angenehm ab.

Kurz danach ist Regatta-Time – bei der Alpe Adria Sailing Week am Kvarnerić. Erfolgreich mit dabei sind Ferdinand Brandstätter als Crewmitglied in der Einheitsklasse auf Elan E4 mit Gennaker und Sepp Höller als Skipper auf seiner Bavaria 39 Aislinn in der Offenen.

Bereits am 3. Juni feiern wir 2022 nach zwei Jahren Coronapause wieder ein YCBS-Sommerfest am Badesee in Wildenau. Der frische Organisator Gerhard Schmidhuber überlässt nichts dem Zufall: angenehmes Wiesenwetter, flotte Versorgung durch den neuen Wirt, Grillspezialitäten von Christian Schubert und Gattin, lustige Cup-Bilderschau von Hermann Sauerlachner, Ansprache und Pokal-Übergaben durch Commodore Klaus Schäfer, sturmfestes Zelt für den späteren Abend. Warum der sommerliche YCBS-Treff letztlich so feucht ausklingt, das verrät dir ein bilderbunter Kurzbericht.

Am 11. Juni kommt der Mattsee ins Spiel. Sechs Zugvögel gehen ins Match um den Binnenmeister beim YCBS-Ansegeln. Der prognostizierte windarme Tag beschert uns doch ausreichend Vortrieb, speziell für Jürgen und Rene Weidlinger, welchen Organisator Helmut Zeilinger mittels Urkunde und Pokal zum Sieg gratulieren darf. Die weiteren wackeren Teilnehmer kannst du im Bildbericht erfahren.

Im Sommer sind zahlreiche YCBS-Mitglieder auf Urlaub, oft natürlich segelnd am Meer. Eine heurige Crew suchte sich z.B. die Ostsee als alternatives Revier aus und durch die Teilnahme hat sich die Geschichte „Von Flensburg in die Südsee“ ergeben. Eben am Ende dieses Törns erreicht uns im deutschen Norden eine erschütternde Nachricht:

Josef Höller am 7. Juli 2022 tödlich verunglückt!

Fassungslos halten wir inne und finden keine Worte. Seit Gründung des YCBS war Sepp ein fester Bestandteil unserer Gemeinschaft gewesen. Sein Einsatz hatte viele für den Segelsport begeistert und durch ihn konnten zahlreiche Mitglieder eine profunde Ausbildung erhalten. Beinahe unzählige Törns hatte er mit viel Umsicht gut abgeschlossen – sein letzter endete dramatisch. Die näheren Umstände des Unfalls mit seiner Aislinn sind in Pressemeldungen festgehalten, auch Nachrufe und die Verabschiedung am 22. Juli sind HIER berichtend abrufbar. Sepp, du wirst uns fehlen. Halte da drüben ein Auge offen für den YCBS.

In den großen Ferien werden die Clubabende als weitgehend programmlose Sommer-Stammtische abgehalten. Am 27. Juli bietet uns der Gastgarten in Pommer’s Schlosstaverne in Ranshofen das dazu genau passende Ambiente: warm, lauschig, plaudervoll, weinselig, auch erinnerungsreich und melancholisch im Gedenken an Sepp Höller, welches Ehrencommodore Christian Haidinger mit eigener Lyrik auch jenseitig humorvoll ausschmückt.
Der Abend lässt auch noch Platz für die Übergabe der Karl-Meister-Trophy 2022. Erstmals konnten diesen Preis in 2019 die Brandstätters erhalten. In den Corona-Jahren 2020 und 2021 fehlten die bewertbaren Regatten für den Stein-Skulptur. Für dieses Jahr darf sich nun ein neuer Gewinner (sh. Bild) freuen und einen erinnernden Glassegler übernehmen – mehr dazu unter Juli-Stammtisch.

Auch schon beinahe in Stein gemeißelt ist die Teilnahme von Ferdinand Brandstätter beim Sommer-Segelevent Lange Wettfahrt des Union Yacht Club Mondsee. Heuer begleitet ihn Günter Watzka auf der roten Koralle und dieser legt hinterher in einem Bericht auch recht begeistert Zeugnis von seinem Einsatz auf der Aquila ab.

Am 24. 8. gibt es beim Pommer ein kleines YCBS-Treffen als August-Stammtisch.

Am 27. 8. beginnt der YCBS-FUN-Törn 2022 ab Punat. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz und beim gemeinsamen Essen der drei Crews in der Stadt Rab (sh. Bild) geht es auch recht lustig zu.

Eine Woche später ist eine weitere Crew auch ab Punat im Kvarnerić-Revier unterwegs und berichtet hinterher von einer relaxten Umrundung der Insel Rab.

Das YCBS-Absegeln wird 2022 wegen zu geringer Anmeldezahl abgesagt, auch der September-Clubabend fällt aus.

Dafür folgt am Samstag, den 15. Oktober die  YCBS-Herbstfahrt 2022 zum Chiemsee.
Organisator Gerhard Schmidhuber hatte hiefür ein recht zugkräftiges Programm zusammengestellt. Die wichtigsten Stationen für die rund 20 Teilnehmer sind dann Prien, die Schifffahrten zur Fraueninsel mit Führung und Mittagessen und zur Herreninsel mit Schlossbesuch und Besichtigung der Prunkräume König Ludwigs II.! Trotz anfänglichem Regen wird es ein eindrucksvoller und amüsanter Reisetag.

Ebenfalls am 15. Oktober morgens startet der schnelle YCBS-Regatta-Freak Ferdinand Brandstätter von daheim aus – nicht zum Chiemsee, sondern in den Süden. In Biograd beginnt der Croatia Coast Cup und am 21. des Monats kommt die Meldung vom totalen Erfolg: Ferdl ist drauf am Siegerbild!

Zum Oktober-Clubabend kommt als Vortragender Lothar Weber aus Grödig nach Ranshofen. Seine „Erlebnisse auf See aus 300.000 Meilen in 50 Seglerjahren“ kommen bei der kompakten Besucherzahl sehr gut an, wie Hermann Sauerlachner, in Vertretung des Commodore, als YCBS-Moderator berichtet.

Auch zum Termin 28. Oktober 2022 beendet ein YCBS-Mitglied sein großes Abenteuer:

MICHAEL PUTTINGER feiert nach seiner grandiosen AFRIKA-UMRUNDUNG mit Freunden die glückliche Rückkunft am Ausgangsort Pula an der Südspitze von Istrien.

Zahlreiche spannende Berichte von der faszinierenden Reise postete der auch medial sehr talentierte Segler und die YCBS-Homepage konnte speziell im Jahr 2022 hier reichlich mitnaschen – alles nachzulesen in  Wo war denn die Webik unterwegs?.

Der 16. November gibt sich regnerisch und ist somit ideal für Innenarbeiten. Ab 18 Uhr trifft sich der YCBS-Vorstand im RE/MAX-Büro am Braunauer Palmpark und stellt die Weichen für zahlreiche kommende Aktivitäten des Clubs, wobei die Planungen und organisatorischen Vorarbeiten bereits das Folgejahr bis zum September betreffen.

Am 4. Mittwoch im Monat November fällt der Clubabend aus und es gibt dafür 3 Tage später einen Sondertermin:

Die nicht nur in Seglerkreisen weithin bekannten SEENOMADEN,
also Doris Renoldner und Wolfgang Slanec, besuchen Braunau und kommen nun schon zum 5. Mal (nach 2002, 2005, 2010 und 2016) mit einem großen  Multimedia-Vortrag  zum YCBS.

Und so präsentiert sich im Titel die vielversprechende Veranstaltung vom Samstag, den 26. November 2022, im Schlosssaal in Ranshofen:

 PACIFIC ODYSSEY – Segelabenteuer von Alaska bis Polynesien

Der YCBS-Abend ist wieder ein Leckerbissen für alle Freunde von Abenteuerreisen bzw. von Präsentationen solcher Unternehmungen. Die grandiosen Bilder und Filmsequenzen fesseln die zahlreichen Besucher und die besondere Vortragskunst der beiden nimmt uns mit zu für uns sonst kaum erreichbaren Destinationen im Pazifik-Raum.

Für den 9. Dezember ist die YCBS-Weihnacht 2022 im Sporthaus in Ranshofen eingeplant. Nach dem Pandemie bedingten Ausfall in den beiden Vorsaisonen dürfen wir heuer das Segeljahr wieder bei einer gemeinsamen Feier ausklingen lassen. Im Bericht dazu ist das Programm ersichtlich und ……………

…………………

Bald kommen die nächsten Einträge – bitte um etwas Geduld!

…………………. Nicht vergessen:      Windige Kurzmeldungen 2022

2023 < 2022 > 2021

Ab 01.01.2022 bis 31.12.2022 für den Yachtclub Braunau-Simbach verdichtet und eingewebt by ANTE !

Nach oben