Willkommen beim Rückblick auf

2021   –   für den YCBS-Chronisten hatte das Jahr wieder einiges zu vermerken.
Wir starteten in den neuen Abschnitt mit dieser Gewissheit: „Nix is fix!“. Der bereits mit Beginn 26. Dezember verhängte neuerliche Voll-Lockdown in Österreich (und in vielen anderen Ländern ähnlich) war bei uns vorerst mit 24. Jänner 2021 begrenzt und wurde bald bis 7. Februar verlängert. Vorsichtige Öffnungsschritte folgten. Das Coronavirus hatte sich mutiert und zeigte sich noch ansteckungsfreudiger. Der Blick in die Zukunft gestaltete sich recht nebeltrüb.


Die erhofften und bestellten Impfstoffe erhielten zwar schrittweise ihre Zulassungen, standen aber dann bei weitem nicht mengenmäßig ausreichend und schnell zur Verfügung. Inzwischen war vielen klar geworden, welch ein schwieriges weiteres Pandemie-Jahr vor uns lag. Für den YCBS konnten physische Treffen der Mitglieder bis auf unbestimmte Zeit nicht durchgeführt werden. Online-Clubabende, Video-Meetings, Email-Infos und Website-Beiträge mussten die Durststrecke überwinden helfen:

Die YCBS-Homepage läutet 2021 mit ein paar Startbeiträgen ein: Da gibt es gute Neujahrswünsche, einen Dreikönigsartikel oder einen verlinkten Vortrag eines Corona-Experten betreff Impfungen.


Für die Mitglieder des Yachtclub Braunau-Simbach starten die Jahresaktivitäten 2021 erst so richtig mit dem Online-Clubabend am 27. Jänner. Den Teilnehmern an den heimatlich verbundenen Endgeräten bringt Commodore Klaus Schäfer einen Überblick zur Situation, speziell auch was den geplanten YCBS-Cup ab  Kaštela betrifft, und gibt dann für die Präsentation und Siegerbekanntgabe des YCBS-Fotowettbewerbs 2020 an Ferdinand Brandstätter weiter. Für ein weiteres Highlight sorgt Christian Haidinger mit einem Vortrag über die Entwicklung von Segelschiffen. Er zeigt und erklärt uns typische Vertreter der windgetriebenen Vehikel und insbesondere auch unterschiedliche Takelagen. Ein kleiner Wettbewerb rundet den interessanten Beitrag ab.  Mehr zum gelungenen virtuellen Jänner-Treff findet sich im zugehörigen Beitrag.

Corona bedingt auch eine Veränderung im YCBS-Vorstand. Clubsekretärin Claudia Dringo legt im Februar aus beruflichen Gründen (die Bürokratie der Pandemie fordert viel Einsatz in ihrer Firma) die Funktion zurück. Der Schritt ist bedauerlich, aber verständlich. Commodore Klaus Schäfer bedankt sich bei der Online-Vorstandssitzung vom 9. Februar herzlich bei Claudia für ihren 5 Jahre dauernden YCBS-Einsatz seit der Bestellung bei der Generalversammlung 2016. Ihre Agenden übernimmt nun Hermann Sauerlachner als 2. Clubsekretär. Der Termin für die üblicherweise Ende Februar abzuhaltende jährliche Generalversammlung wird vom Vorstand voraussichtlich auf September verschoben. Als Ersatz wird ein virtuelles Club-Meeting eingeplant.

Der erstmals seit der YCBS-Gründung stattfindende Februar-Clubabend ist – fast möchte man schon „natürlich“ schreiben – auch wieder nur als Video-Meeting durchführbar. Eingeladen ist dazu ein recht professioneller Seglerkollege – zum einen aus dem Sicherheitsbereich und zum anderen aus der Regatta-Szene. Christian Kargl nimmt uns am 24. 2. abends in seinem Vortrag >Mount Everest des Segelns< mit zu den aufregenden Abenteuern des Fastnet Race, der Vendee Globe und der Mini Transat. Etwas mehr dazu ist im verwebten Beitrag zu lesen.

Parallel zur Vorbereitung des GV-Ersatzes wird auch gleich die angesprochene Sicherheitsschiene von Kargls Firma 2SAIL genutzt: Angebote zu Wartung und Neukauf von Rettungswesten liegen vor und werden an die YCBS-Mitglieder via Email und Homepage herangetragen und von diesen auch angenommen.

Während manch heimatlicher Segler ab dem 10. März in den frühen Morgenstunden mit den italienischen Fans auf den Gewinn des 36. America’s Cup hofft und schließlich aber die Neuseeländer wieder jubeln, so bangen andere um die Durchführung des nächsten YCBS-Cups: Corona lässt einfach nicht locker, wahrscheinlich auch deshalb, weil zu viele die Pandemie recht locker nehmen.

Der März-Clubabend bleibt also auch wieder der YCBS-Web-Community vorbehalten. Mit dem flotten Übertitel >YCBS Cruiser Talk< ist Michael Puttinger als Google-Meet-Plauderer eingeladen, wobei seine Überschrift >Seemannsgarn To Go< reichlich zum Spinnen verleitet – ein Kurzbericht ist mit den Fäden verwebt. Mit Mike hat der YCBS ein weiteres Schiffseigner-Mitglied mit enormen Abenteurer-Potential und medialem Geschick. Wir können uns auf nachfolgende maritime Gustostücke im Rahmen seiner weiteren Afrika-Umrundung freuen.

Gleich nach den Pandemie beschränkten Ostern, schon am Dienstag, den 6. April abends trifft sich der YCBS-Vorstand zur nächsten Sitzung. Beim wieder nur virtuellen Meeting an den Bildschirmen steht unausweichlich neuerlich Corona im Mittelpunkt. Die bis Ende Mai ausgedehnte Quarantänepflicht bei der Rückkehr nach Österreich führt leider zur Absage des YCBS-Cup 2021 und kippt uns auch heuer wieder den für 8. bis 15. 5. bereits voll durchorganisierten Frühjahrstörn ab Kaštela in Mitteldalmatien. Auch die weiteren Clubabende für April und Mai werden voraussichtlich nur online stattfinden können und dafür nun passende Programme überlegt.

Der unseren Februar-Clubabend im Hauptprogramm gestaltende Christian Kargl bestreitet vom 9. bis 13. April zusammen mit Vorschoterin Lisa Berger sehr erfolgreich ein Segelmatch im westlichen Mittelmeer ab Barcelona. Die Classe Mini – Regata Base Mini FNOB 2021 wird von einigen YCBS-Mitgliedern mit Spannung verfolgt.

Am 14. April findet sich die Nachricht in den Medien, dass beim ORF OÖ ein personeller Wechsel fixiert wurde: Nächster Chefredakteur wird Klaus Obereder und ein kurzer Homepage-Beitrag meint dazu: Ein neuer Steuermann mit erfreulichem YCBS-Bezug !

Zwar schreiten die Covid-19-Impfungen in Österreich voran, aber mit physischen Treffen ist es noch immer nichts – ergo wie gehabt:

Der April-Clubabend – wieder virtuell beim YCBS. Diesmal übernimmt Ferdinand Brandstätter das Hauptprogramm in dem er meint:

Mit richtig getrimmten Segeln sind wir schneller und sicherer unterwegs

Das lehrreiche Video-Meeting vom Mittwoch, den 28. 4. 2021 bringt uns die Dinge wieder interessant näher, welche wir der Pandemie wegen schon etwas vergessen hatten. Ein Überblicksbeitrag umreißt dieses Thema und auch das, was der Commodore situationsbedingt zudem vorweg vermittelt.

Mit 19. Mai 2021 treten zahlreiche Lockerungen der Pandemie bedingten Einschränkungen in Kraft, aber es reicht nach Meinung der Mehrheit der Club-Vorstände noch nicht für einen ersten Clubabend der Mitglieder in Gasthauspräsenz. Somit steht mit 27. 5. wieder ein Video-Treff ins Haus. Diesmal – es ist laut Commodore-Einladung hoffentlich das letzte Online-Meeting – präsentiert uns Wolfgang Hurch vom YCA OÖ seine

Tipps  und Trick zum elektronischen Navigieren.

Rund um die Navionics-Möglichkeiten dreht sich das Thema vorwiegend, aber auch z.B. die NV-Charts-Variante wird kurz hergezeigt. Alles in allem ein sehr interessanter Vortrag für Schiffsführer und Navigatoren.

Am Wochenende sollte es dann aber doch das Ansegeln 2021 geben. Kurz vor dem Termin Samstag 29. Mai kommt aber die Absage von der Segelschule Steiner in Mattsee. Aus organisatorischen Gründen geht es sich nicht aus. YCBS-Organisator Helmut Zeilinger ersucht also weiterhin um „Bitte warten!“.

Es gibt auch kein YCBS-Sommerfest 2021. Noch ist die Corona-Lage für größere Menschenansammlungen zu heikel – mit Maske und Abstand wäre der Spaß am 18. Juni ohnehin getrübt gewesen.

Mit Jahresmitte kommen Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Nun ist beispielhaft die eine oder andere Seefahrt mit gewissen Auflagen leichter möglich, so folgen u.a. Berichte von einem Besuch bei den Sporaden oder von einem Törn auf der Ostsee.

Am 28. 7. 2021 lädt der 2. Clubsekretär Hermann Sauerlachner erstmalig zum Juli-Clubabend physisch ins GH Pommer nach Ranshofen ein. Dieses seit der Corona-Pandemie nun wieder echte Treffen ist sehr gut besucht und recht lustig verlaufen, das bestätigt ein kurzer Bildbericht vom Juli-Stammtisch.

Der Sommer muss auch anderweitig erwähnt werden: Unsere langjährigen Mitglieder Claus & Lisa geben sich während eines Törns in Griechenland auf Korfu das offiziell verbindende JA-Wort und verbringen ihre Flitterwochen auf der vizecommodorischen EL GRECO IV. Heiß wird ihnen dabei schon, aber die verheerenden Waldbrände im Mittelraum sind zum Glück ausreichend weit entfernt. In Kroatien wird die Autobahnbrücke zur Halbinsel Pelješac eröffnet und ermöglicht nach Anschluss eine schnellere Reise zu den Segelrevieren in Süddalmatien. Zu Maria Himmelfahrt gibt es als Binnenregatta wieder die Lange Wettfahrt am Mondsee und reichlich Schweißperlen in flautig-sengender Hitze dazu. Ausreichend Flüssigkeitsnachschub ermöglicht dann gelungen und abgerundet Georgs Geburtstagsfeier mitten im Weilhartsforst bald danach. Auch beim etwas kühlen August-Stammtisch macht sich gute Laune breit, das bestätigt eine kurze Nachlese. Manch herzliche Sommergrüße aus nah und fern trägt zudem der Wind ins Yachtclubland und bläst sie als „Dies und das & sonst noch was!“  auch auf die YCBS-Homepage.

Die Herbstzeit sollte auch nicht YCBS-lose sein. Die heuer zweite Tag-und-Nacht-Gleiche erleben wir beim September-Clubabend am 22. 9. 2021 hautnah. Vize Felix referiert noch im Sommerausklang über die zukünftigen Clubveranstaltungen und Ehrencommodore Christian gleich anschließend bereits in der nächsten Jahreszeit zum Thema „Pola & Tegetthoff“ historisch zurückblickend. Der Screenshot zeigt dazu die Inhaltsangabe und ein bebilderter Bericht umreist das physische Treffen in der Schlosstaverne.
PS: Mit Uhrzeit 21:21, so die Astronomen, wurde der Herbstbeginn im Jahr 2021 fixiert (am 22. 9.).

Mit 24. September segelt YCBS-Vizecommodore Felix mit seiner EL GRECO IV für mehrere Wochen recht großräumig durchs Mittelmeer. Grob umrissen geht es von Lavrion durch die Kykladen nach Kreta, weiter über Karpathos bis Zypern und via Kastelorizo, Rhodos, den Dodekanes im Bogen zurück nach Lavrion. Begleitet wird er von wechselnden Crewmitgliedern und als Vollzeit-Bootsmann steht ihm Ehrencommodore Christian zur Seite. Dieser liefert die Erlebnisse auch laufend und topaktuell für die YCBS-Homepage in spannenden Berichten und treffenden Bildern ins Yachtclubland. Steig einfach HIER ein, beginne von unten nach oben zu lesen, ruf dir die Crews von 1 bis 5 auf und auch die Beiträge in Links dazu ab.

…………. Fortsetzung folgt !

Es bleibt spannend, wie sich das Jahr 2021 weiter zu entwickeln gedenkt – bleib dran!

2022 < 2021 > 2020

Ab 01.01.2021 bis 31.12.2021 für den Yachtclub Braunau-Simbach verdichtet und eingewebt by ANTE !